Projekte

Für den Zimmermeister oder Baufachmann:

Rundholz und Bambuskonstruktionen fanden bislang kaum Verwendung. Die Holzverbindungen sind aufwändig, da die Stangen nie genau rund, am oberen und unterem Ende nicht dasselbe Mass haben. Die Geradheit nicht korrigiert werden kann. Die Einzelanfertigungen durch die Lohnkosten der Zimmerer rechnet sich nicht. Die Konstruktionen  müssten vor dem Aufrichten zusammengesetzt werden um Mass und Geradheit zu berücksichtigen. Fachwerke mit den auftretenden Zug-Lasten quer zum Untergurt sind gar unmöglich.

Die  Neuentwicklung um das Kraftschlüssige Zusammensetzen der Konstruktionsteile erfüllt die  notwendigen  Anforderungen: 
• Ein Stahl-Normteil (Pat.) erlaubt die Aufnahme von Druck, Zug und Querkräften
• Stangenlängen von + - 20mm
• Querschnitts-Auswahl 80 +2  - 12mm
• Aufnahme vom Anschluss  Biegemoment

Somit  ist die Vorfabrikation von Konstruktionen möglich, was die Baukosten erheblich verringern wird.